Kommunikation im Cyberspace

Es ist nicht leicht ein Teil der heutigen Welt zu werden in den Weg in den uns andere dazu bringen wollen. Man muss einfach eine ganze Reihe von Dingen zu machen, die einen nichts gutes bringen, um nicht als Freak bezeichnet zu werden. Man sollte aber das sein wie man sich fühlt, seine eigene Wege gehen und die Welt geniessen und sich nicht das ganze Leben zu den Dingen oder Menschen anpassen dessen Teil mein sein möchte. Auf den Netz herrscht die selbe Situation, aber etwas weniger, man kann dort sehr leicht millionen von Leuten finden die die selben Interessen als Sie es haben.

Das Cyberspace ist sehr schnell, oft anonym, so dass jeder alles sagen, zeigen und geniessen kann. Wie ihr es sehen könnt kann dies leicht und schnell zu etwas schlechten werden, was schon passierte und passieren wird. Auf der anderen Seite ist aber WWW etwas ganz schönes, wie ein Wald voller Fallen, man muss wissen wie man sie überwindet und in der gleichen Zeit aus den rausgeht. Wenn man es schafft ist die Welt dann wie ein offenes Buch das nie so gut sein könnte wenn wir es für uns selber nicht gemacht hätten.

Nirgendwo kann man so viele besondere und gute Menschen treffen wie auf den Social Media Webseiten. Facebook hat mehr als eine Milliarde aktive Benutzer, die man überall auf der Welt finden kann, sogar dort, wo man es nicht erwarten würde. So kann man reden, Freundschaften überall in der Welt machen und einfach ein neues Leben weit von der Cyberbullying Gesellschaft finden. Die meisten Apps kosten gar nicht, und machen Menschen enger zu den die zu einen passen und die als Freunde in echten Leben gut wären. In den echten Leben? Aber das Internet ist ein Teil von den und ist auch echt, auf eine neue und besondere Weise die wir erst entdecken mussen.