Kommunikation im Cyberspace

Es ist nicht leicht ein Teil der heutigen Welt zu werden in den Weg in den uns andere dazu bringen wollen. Man muss einfach eine ganze Reihe von Dingen zu machen, die einen nichts gutes bringen, um nicht als Freak bezeichnet zu werden. Man sollte aber das sein wie man sich fühlt, seine eigene Wege gehen und die Welt geniessen und sich nicht das ganze Leben zu den Dingen oder Menschen anpassen dessen Teil mein sein möchte. Auf den Netz herrscht die selbe Situation, aber etwas weniger, man kann dort sehr leicht millionen von Leuten finden die die selben Interessen als Sie es haben.

Das Cyberspace ist sehr schnell, oft anonym, so dass jeder alles sagen, zeigen und geniessen kann. Wie ihr es sehen könnt kann dies leicht und schnell zu etwas schlechten werden, was schon passierte und passieren wird. Auf der anderen Seite ist aber WWW etwas ganz schönes, wie ein Wald voller Fallen, man muss wissen wie man sie überwindet und in der gleichen Zeit aus den rausgeht. Wenn man es schafft ist die Welt dann wie ein offenes Buch das nie so gut sein könnte wenn wir es für uns selber nicht gemacht hätten.

Nirgendwo kann man so viele besondere und gute Menschen treffen wie auf den Social Media Webseiten. Facebook hat mehr als eine Milliarde aktive Benutzer, die man überall auf der Welt finden kann, sogar dort, wo man es nicht erwarten würde. So kann man reden, Freundschaften überall in der Welt machen und einfach ein neues Leben weit von der Cyberbullying Gesellschaft finden. Die meisten Apps kosten gar nicht, und machen Menschen enger zu den die zu einen passen und die als Freunde in echten Leben gut wären. In den echten Leben? Aber das Internet ist ein Teil von den und ist auch echt, auf eine neue und besondere Weise die wir erst entdecken mussen.

Über Cyberbullying

Das Internet brachte der Menschheit so vieles gute, das man es nur schwer alles erwähnen könnte, aber damit auch ein paar schlechte Dinge. Eine der schlimmsten von allen solchen ist Cyberbullying. Nichts bringt heute mehr junge Leute zu Problemen und macht sich trauriger, weniger selbstbewusst und damit auch schlechter im Leben als dies. Man kann eine Satire über das WWW immer schreiben, aber man muss genau so was unternehmen um Dinge zu verändern, denn Jugendliche begeben mehr Selbstmörder wegen Cyberbullying als irgendwas anderes.

Wenn man sein Bild, die Geschichte des Lebens, oder sogar nur ein paar Wörter dort draussen hochladet, gibt man alles dies den Menschen um es so zu verstehen wie es den lieb ist. Jeder kann das Foto sehen was jemand auf Facebook oder Instagram gestellt hat, und noch schlechter ist dass jeder seine Gedanken dort runter schreiben kann. Kommentare sind zu vielen wichtig, denn der meiste Teil unseres Wohlhabens wird durch andere Menschen gemacht, indem sie gut damit sind dass wir etwas machen. Gleichzeitig gibt es Menschen dessen einziger Ziel im Leben ist andere runter zu bringen, ihr Hass und Frustration mit anderen zu Teilen und sie so in die Welt zu verbreiten.

Der beste Weg, für die Person die durch so was geht, ist es zu ignorieren, wenn es zu weit geht dann Massnahmen zu greifen. Aber noch wichtiger ist es bei den Kindern das Gesellschaftliche Bewusstsein zu vergrössern und ihnen eine Idee von anderen zu geben, die sagt dass jeder normal ist, und man dass es etwas nicht natürliches bei anderen Menschen nicht gibt. So greift man das Problem gleich an der Wurzel und in zwei, drei oder mehr Generationen wird die Menschheit vielleicht in der Lage sein zu sagen dass das Netz heute sicher und offen für jeden ist. Habt also geduld, macht euch bereit auf einen moralischen Kampf in den die gute Seite als Sieger rauskommen wird und muss.

Vor- und Nachteile von den Netz

Natürlich sprechen wir hierbei über das Internet, das, obwohl es Vorteile zeigt genau so vieles schlechtes in unsere Welt gebracht hat. Für die von euch die es nicht wissen wie alles angefangen hat, hier ist eine Kurze Geschichte. Irgendwo auf der Grenze von Schweiz, in der Nähe von Genf, gibt es schon sein Jahrzehnten das grösste Wissenschaftliche Projekt den unsere Welt gesehen hat und es heisst CERN. Dort erforschen sie wie unseres Universum entstanden hat und machen Experimente durch die sie nicht nur die Natur von allen was uns umwindet und sogar macht verstehen können, sondern die mehrere ‘Nebenwirkungen’ haben. Eine von solchen ist das Internet, das sie entwickelt haben um miteinander leichter zu kommunizieren. Nimmt einfach eine wunderbare Berlin Escort mit euch und besucht dieses Platz dessen Tür für jeden geöffnet sind.

Nach den ging es steil hoch für dieses wunderbare neue Ding, das man zuerst sogar in Werbungen sehen könnte. Es kann komisch klingen, aber ja, besonders in den Vereinigten Staaten, gab es eine Menge Werbungen die über die Vorteile von Internet geredet haben, wobei eine der grössten E – Mails waren. Ein ganz neuer Weg um mit Freunden und Familie in Sekundenschnelle Infos zu teilen, als ob wir von den nicht schon jetzt genug hätten, danke CERN! Sie haben keines Wegs von den schlechten Seiten geredet, denn solche gab es dann kaum. Heute schon, also könnt ihr hier mehr als nur ein Satire Buch über WWW finden, sondern ein paar Infos über die atemberaubende Berlin Escort die ihr schon seit immer als eure Begleitschaft haben möchtet. Solch eine hat keine Nachteile, nur schönes und besonderes kann man bei ihr finden.

Obwohl es diese Damen lieben zu reisen, werden sie auch oft Infos über so etwas auf den Netz finden. Surfen mögen sie nicht nur so, sondern genau so als Sportart, die ihr mit so einer auch selber geniessen könnt. Winter kommt aber, also dent vielleicht diese Berlin Escort mit euch irgendwo in die Berge zu nehmen und dort das bezaubernde Wetter und Ansicht zu bewundern. Denkt über luxuriöses, denn ihnen gefällt dies mehr als eine kleine Hütte.

Zurück zu den WWW, der euch heute mehr als je zuvor Schanden machen kann, wenn ihr unaufmerksam seit. Virus sind nur ein kleiner Teil von den, die kann man leicht überwinden durch gut durchdachte, aber manchmal sehr kostspielige Software.

In der letzten Zeit werden besonders Kinder in diese Welt rein gezogen, so dass sie auf der Mete von, neben einer unglaublichen Menge von guter Informationen sind, sondern auch Menschen die ihnen Harm antun wollen. Passt also wenigstens auf eure Kinder, wenn ihr es kaum für euch selber machen könnt. Die wunderschönen Frauen die als Berlin Escort auf http://www.escortdirectory.com/escorts-berlin-194/ genannt werden, werden euch dies selber sagen. Es war nie leichter die Adresse von jemanden raus zu finden wie es heute ist und alles können wir den Netz verdanken. Der sich so viel sorgt alles von uns raus zu finden, und dann diese Daten nicht gut genug zu schützen. Alles ist aber gut in kleinen Mengen, deswegen sollte eure einzige Sorge mit den Internet eigentlich die Anzahl von Stunden die ihr dort verbring und die eigentlich Minuten sein sollten.